Lektion 2 - Die while-Schleife

Jetzt noch ein bisschen Zauber-Code:

import RPi.GPIO as gpio
import time

gpio.setmode(gpio.BCM)
gpio.setup(4, gpio.OUT)

blinken = "ja"

while blinken == "ja":
     gpio.output(4, gpio.HIGH)
     time.sleep(2)
     gpio.output(4, gpio.LOW)
     blinken = input("Nochmal? ja oder nein?")

Du ahnst ja gar nicht, wie cool dieses Programm ist. Zeile 1 bis 5 sind ja schon alte Kamellen, Zeile 7 zwar auch, aber in diesem Fall ist diese Variable doch nochmal super spannend. Ihr Inhalt wird nämlich auf „ja“ gesetzt, und wie du in Zeile 9 sehen kannst, wird dieser Inhalt in der while-Schleife geprüft. Da der Inhalt im ersten Durchlauf wie festgelegt „ja“ lautet, wird die Schleife ausgeführt und die LED geht kurz an. In Zeile 13 hast du nun die Möglichkeit den Inhalt der Variable namens „blinken“ zu ändern.

Am Ende der while-Schleife wirst du also gefragt, ob die LED noch einmal blinken soll. Wenn du deine Eingabe getätigt und mit Enter bestätigt hast, springt der Programmcode wieder zur Zeile 9. An die Stelle der while-Schleife also, an der die Bedingung auf ihre Wahrheit geprüft wird. Je nachdem wofür du dich entschieden hast wird die while-Schleife nochmal ausgeführt oder das Programm läuft normal weiter.

Buttons

Schleifen sind natürlich nicht nur dafür da, um deine Schuhe fest an deinen Füßen zu halten und um irgendwelche LEDs wieder und immer wieder blinken zu lassen. Hast du dich zum Beispiel mal gefragt, wie deine PC-Maus funktioniert?

Fragen? Feedback?