Lektion 2 · RGB-LED und Listen

Man übergibt dieser Funktion zwei Zahlen. So wie hier:

random.randint(0, 5)

In diesem Fall würde die Funktion eine zufällige Zahl von 0 bis einschließlich 5 ausspucken. Im Programmbeispiel liefert diese Funktion also einen zufälligen Zahlenwert von 0 bis einschließlich 2. Denk dran, dass man in einer Liste bei null anfängt zu zählen. Wir bekommen also eine zufällige Zahl von 0 bis einschließlich 2, was zufälliger Weise einen der Pins der RGB-LED anspricht.

Da die while-Schleife immer wieder durchläuft und die Funktion so immer wieder neu angesprochen wird, wird auch immer eine neu Zufallszahl generiert und nach jedem Durchlauf leuchtet eine andere Farbe.

Wenn du genug von dem Programm hast, kannst du es mit mit Strg + c, oder ctrl + c beenden.

Fragen? Feedback?